Just a Dream... Or fairytale?... Gratis bloggen bei
myblog.de

chriskizzmysun.de.be

 

Diätenwahnsinn



Hier werdet ihr nach und nach die ein oder andere Diät finden, wichtig zu erwähnen ist dabei jedoch, das hier nur die Diäten Platz finden werden die ich durchgeführt habe bzw. bald vor habe durchzuführen. Bei Diäten die durchgeführt werden könnt ihr außerdem ein Erfahrungsbericht dazu lesen.
P.s.: ich weiß das es oft genug keine wirkliche „Diät“ ist sondern eher eine doch relativ einseitige Ernährung, aber nun denn

Legende
Dauer -> wie lange soll die „Diät“ gehen, grundsätzlich gibt es eine Anzahl an Tagen( oder auch „nur“ Tag) die man auch problemlos erhöhen kann ( natürlich auch runter schrauben kann, es sind nur eine Art „Richtwerte“ )
Erklärung -> um was für eine Diät handelt es sich? Was darf getan werden bzw. muss getan werden?
Was ist erlaubt -> Welche Lebensmittel dürfen gegessen werden ggf. wie viel davon?
Was ist nicht erlaubt -> Welche Lebensmittel sind „verboten“
Grauzone-> Welche Lebensmittel dürfen verwendet werden doch nur in Maßen nicht in Massen!
Preis & Zeitfaktor-> Wie teuer ist es in etwa? Wie viel Zeit muss ich „opfern“ um das Essen zuzubereiten?
Erfolge -> Wie viel Gewichtsabnahme sind möglich! Achtung! Hierbei handelt es sich um Meine Erfahrung bei euch können die natürlich anders aussehen
Positiv -> Ist (neben der Abnahme) noch ein weiterer Positive Eigenschaft dabei? z.B. ausgewogene Ernährung oder aber auch Tierschutz
Negativ -> Hier fällt vor allem die einseitige Ernährung mögliche Vitaminmangel herein, genauso aber mögliche Erkrankungen wie Durchfälle oder gar Verstopfung die ja doch lästig sein können
Erfahrungsbericht ->  Erklärt sich fast von selbst, hier findet ihr meine Ausführlichen Erfahrungsberichte u.a. wann ich die Diät gemacht habe, ob ich sie durchgehalten habe, wie viel ich insgesamt ( und pro einzelnen Tag) abgenommen habe wie es mir dabei erging. Ggf. welche Produkte ich zu mir genommen habe ggf. sogar ob ein weiteres Mal in Planung ist.


Suppen-Woche

Dauer: 7- open End (solange man es erträgt ^^)
Erklärung: Es gibt keine feste Nahrung mehr, 7 Tage nur Suppe.
Was ist erlaubt: Alle Suppen die das „Herz“ begehrt, ob nun die klassische Tomatensuppe oder ausgefallene Suppen wie kalte Currysuppe es bleibt dir völlig überlassen
Was ist nicht erlaubt?: Feste Nahrung die nicht zu der Suppe an sich gehören ( z.B. ein Stück Brot) , Süßigkeiten
Grauzone: Suppennudeln ( aber Achtung mit den kcal!)
Preis & Zeitfaktor: Der Preis und auch der Zeitfaktor liegen je nachdem für was man sich entscheidet. Günstige Fertigprodukte schonen den Geldbeutel als auch die Zeit da sie zumeist nur Wasser benötigen und/oder sogar nur einen Topf + Dosenöffner, selbst gekochte Suppen können schon auch mal zwei Stunden brauchen.
Positiv: folgt
Negativ: folgt
Erfolge: noch nicht bekannt


Bananen-Milchshake Tage/Wochen

Dauer: 3 Tage bis eine Woche (auch hier gilt so lange wie man möchte)
Erklärung: Anstatt einer richtigen Mahlzeit gibt es selbst gemachten Bananenmilchshake, genauso kann man jedoch auch die Banane essen und die Milch dazu essen oder nur die Banane und später die Milch. Dabei spielt es übrigens keine Rolle wie viel Bananen man isst oder wie viel Milch man trinkt, ob es nun drei ( morgens, mittags &Abends ist) oder fünf oder noch mehr .
Was ist erlaubt: Bananen und Milch (möglichst fettarme min. 1,5% fett; ggf. Lactosefreie Milch), ggf. Buttermilch (wers mag ^^)
Was ist nicht erlaubt: Alles was keine Milch und keine Banane ist
Grauzone: Grundsätzlich sollte sich strikt daran gehalten werden.
Preis & Zeitfaktor: Die Milch kostet meist um die 60Cent ( die Eigenmarke von diversen Supermärkten 1,5% Fettanteil FRISCHMILCH) kann aber auch bis zu 1€ ( mehr?) hoch gehen wenn man statt dessen Biomilch nimmt( 1,5% anzutreffen vor allem bei Rewe als deren Eigenmarke kostet diese 99Cent, aber man tut etwas „gutes“ oder von Optiwell die 0,1% Milch aber leider auch wenn man eine Milchzuckerallergie hat und man deswegen auf die lactosefreie Milch zurück greifen muss.
Je nach Jahreszeit können Bananen deutlich über 1€ kosten, wenn man also auch ein wenig darauf achten möchte was man ausgibt, sollte man vorher die Werbeprospekte durchblättern ob vielleicht Bananen irgendwo im Angebot sind, Richtung Herbst gibt es sehr häufig Bananen für 99Cent. (liegt jetzt natürlich im Auge des Betrachters was „teuer“ ist)
Zeitlich gesehen ist der Aufwand gering und braucht höchstens mit pürieren 5 Minuten
Positiv: Vor allem im Sommer ist es ziemlich angenehm einen Bananenmilchshake zu trinken wenn man frisch vom Sport kommt und/oder gerade zum Sport will Erfrischung pur. Auf der Arbeit fällt es wenig auf wenn man mehre Bananen dabei hat weil man gut behaupten kann das man ja zu Hause noch ordentlich ist
Negativ: -Jeder kennt es was man Bananen nach sagt: Verstopfung. Ganz klar da hilft auch die Milch nicht besonders viel.
-Frischmilch muss in den Kühlschrank und wenn man am Morgen eiskalte Milch trinkt kann es schon passieren dass man davon Bauchweh bekommt.
- Man kann danach eine ganze Weile keine Bananen mehr sehen oder gar riechen
Erfolge:
5 Tage 4,5 kg

Erfahrungsbericht


 

Navigation

Herzlich Willkommen
Auf meinem kleinen Blog im World wide web. Einen schönen Aufenthalt und viel Spaß, kontaktieren könnt ihr mich gern, z.B. im Gästebuch.
Newstime Über die Seite Kleine Einblicke Rundum Zettelkasten Gästebuch Verlinkt Goodbye

Internet Explorer 1024&768
Layout by x Chriskizzmysun

Credits

Designerin Picture 1 Picture 2 Picture 3 Brushes